Blutpenis vs. Fleischpenis: Auf diese Penisart stehen Frauen

Kein anderes K√∂rperteil wird so oft vermessen und mit anderen verglichen wie der Penis eines Mannes. Wenn es um das beste St√ľck geht, sind M√§nner sehr eitel und Frauen haben oft konkrete Vorstellungen, was ihnen gef√§llt. Penisse lassen sich in zwei Prachtst√ľck-Sorten unterteilen, den Blutpenis und den Fleischpenis. Neugierig, worin die Unterschiede liegen?

Klein, aber oho: Der Blutpenis

Zu einem Blutpenis könnte man auch sagen: Klein, aber oho. Sie sind im schlaffen Zustand nicht sonderlich bemerkenswert, wachsen aber auf eine stattliche Größe heran, wenn Sie damit spielt. Blutpenisse können das Doppelte bis sogar Vierfache ihrer nicht erigierten Größe erreichen - vorausgesetzt, die Gespielin weiß damit umzugehen. Männer, die mit einem Blutpenis ausgestattet sind, bringen immer einen gewissen Überraschungseffekt mit sich. Meist hat dieser ein lustvoll seufzendes "Ooohhh" zur Folge.

Der Fleischpenis: Ein echter Blickfang

W√§hrend ein Blutpenis erst bei der eigentlichen Action ein Blickfang wird, ist es der Fleischpenis bereits im schlaffen Zustand, ohne dass SIE auch nur in irgendeiner Form Hand angelegt hat. Fleischpenisse sind gro√üe, pralle Schw√§nze mit gutem Umfang und einer stattlichen Gr√∂√üe, die sich jedoch beim Sex nicht mehr allzu viel ver√§ndert. Der Penis wird noch ein kleines bisschen gr√∂√üer, wenn es zu einer Erektion kommt, dies liegt aber daran, dass er sich aufrichtet und steif wird. Optisch zeichnet sich auch im Alltag eine dicke Beule in der Hose ab, was bereits beim blo√üen Anblick Lust auf mehr macht. Beim l√ľsternen Spiel passiert dann allerdings nicht mehr so viel, was jedoch auch eine eventuelle Entt√§uschung ausschlie√üt. Hier sieht Frau schon im Vorfeld, welch Gem√§cht sie erwartet.

Blutpenis vs. Fleischpenis: Was ist besser?

Vergleicht man beide Penisarten miteinander, so √ľberwiegt am Ende keiner der beiden mit mehr Positiv- oder Negativaspekten.

W√§hrend der Fleischpenis schon im schlaffen Zustand ein Blickfang f√ľr die Frauenwelt ist, entfaltet sich der Blutpenis erst beim Sex zu seiner vollen Pracht. Schlussfolgernd machen M√§nner mit Fleischpenis die Frauenwelt schon mit schlappem Penis scharf, vor allem wenn SIE auf SEINEM Scho√ü sitzt und sp√ľrt, was sie da Sch√∂nes erwartet, w√§hrend Blutpenisse beim eigentlichen Spiel erst richtig zum Leben erbl√ľhen.

F√ľr den Sex an sich macht es keinerlei Unterschied, welchen Penis-Typ der Auserw√§hlte hat, denn auf Steh- sowie Durchhalteverm√∂gen haben die Penisarten keinen Einfluss. Ein nicht erigierter Penis l√§sst folglich keinerlei R√ľckschl√ľsse auf die Manneskraft zu. Entscheidend ist, wie der Penis im erregten Zustand ist und mit welcher Technik seiner prallen Lanze der Liebste seine Frau begl√ľcken wird. Ein Fleischpenis ist quasi immer ein Eyecatcher, w√§hrend der Blutpenis sich nur in der hei√üen Zweisamkeit in voller St√§rke pr√§sentiert. Was Frau bekommt und gef√§llt, ist Gl√ľcks- und Geschmackssache.

Hier werden Drehpartner gesucht: