Die Penislänge Рein Thema voller Missverständnisse

Die eigene Penisl√§nge diskutiert man(n) nicht √∂ffentlich – au√üer vielleicht mit Witzen oder durch √ľberzogene Prahlerei. Wie emotional aufgeladen das Thema ist, verdeutlicht sich auch an der st√§ndigen Pr√§senz es Themas in den Medien. Am Stammtisch oder in der M√§nnerrunde gilt es jedoch weiterhin als eine Art nicht er√∂rterbares Tabuthema.

Mythen, Fakten und Gef√ľhle

Wenn ein Mann behauptet, er habe noch niemals seine Penislänge gemessen, dann kann man Рwenn man ganz genau hinsieht Рdie Nase wachsen sehen. Nahezu jeder Mann hat schon einmal mit dem Zollstock nachgemessen, aber die allermeisten geben es nicht zu. Vor allem in der Pubertät und Jugend ist die Neugierde vorhanden, sich mit anderen zu vergleichen und herauszufinden, ob man "normal" ist.

Im Alter von 11–18 Jahren w√§chst der Penis, mal fr√ľher, mal sp√§ter. Ein ganzer Zweig der Sexindustrie vermarktet Pumpen, Pillen, Ger√§te und Techniken. In einer durchschnittlichen Woche findet man im E-Mail-Postfach mindestens eine Spam-Mail, die auf die M√∂glichkeiten von Vergr√∂√üerungsprodukten hinweist. Anhand dieser H√§ufung kann man absehen, was f√ľr einen Stellenwert das Thema f√ľr viele M√§nner besitzt.

Der wissenschaftliche Ansatz

Studien zur Penislänge

Es gab bereits hunderte Untersuchungen zu dem Thema, einige mit dem Fokus auf einen tatsächlichen "Schwanzvergleich" im internationalen Maßstab. Dort wird dann nach Ländern, Hautfarben, Religionen und Vorlieben sortiert und es werden Ranglisten erstellt. In der Realität haben all diese Schlussfolgerungen nur wenig Aussagekraft. Seriöse Metastudien Рalso Studien, welche viele andere Studienergebnisse zusammenfassen Рkonnten meist nur geringste Abweichungen im Millimeterbereich feststellen.

Es gibt tats√§chlich gewisse kontinentale Unterschiede, so haben die Han-Chinesen im Durchschnitt die k√ľrzesten Penisse. Am besten best√ľckt sollen die Franzosen und Schotten (√ľber 10 cm im schlaffen Zustand) sein. Da es aber keine miteinander vergleichbaren Studien f√ľr jedes Land der Erde gibt, sind die Ergebnisse mit Misstrauen zu betrachten.

Weder die K√∂rpergr√∂√üe noch die Nase oder Ohrl√§ppchen lassen R√ľckschl√ľsse auf die Penisgr√∂√üe zu. Genauso wenig kann man an H√§nden oder Fingern die L√§nge ablesen. Zudem wird angenommen, dass sich viele unterdurchschnittlich best√ľckte M√§nner gar nicht erst zu einer Messung bereit erkl√§ren.

Wie groß ist der Durchschnitts-Penis?

Die absolute, durchschnittliche Penislänge (erigiert) liegt bei 13,9 Zentimetern Рwenn man die ganze Welt betrachtet. Der durchschnittliche Penis im schlaffen Zustand ist 9,1 cm lang. Auch der Umfang wurde untersucht. So hat ein Penis im Durchschnitt einen Umfang von 9,3 cm, wenn er schlaff ist. Erigiert erreicht er einen Umfang von 11,6 cm.

Die Sicht auf sich selbst

Sofern ein Mann den subjektiven Eindruck eines unterdurchschnittlich gro√üen Penis hat, sch√§mt er sich oft deswegen und versucht, es zu kompensieren. M√§nner mit √ľberdurchschnittlich gro√üem Penis verlassen sich manchmal allein darauf und lassen andere Aspekte wie die Technik v√∂llig au√üer Acht. Es gilt der alte Sinnspruch: Es kommt nicht auf die Gr√∂√üe des Hammers an – sondern wie man damit nagelt. Sicherlich mag ein Penis von 20 Zentimetern L√§nge oder dar√ľber erst einmal imposant sein.

Der Kommunikationswissenschaftler Watzlawick sagte einmal: "Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel." Und genauso verh√§lt es sich auch mit √ľberdurchschnittlich gro√üen Penissen. Durch Pornos entsteht der Eindruck, M√§nner dieser Gr√∂√üenordnung w√ľrden den Durchschnitt repr√§sentieren – was aber v√∂llig verkehrt ist. Der Blick von oben auf den eigenen Penis ist nicht hilfreich – aus der Vogelperspektive sieht alles kleiner aus.

Wollen Frauen einen großen Penis? Wie Erregung tatsächlich funktioniert

Ein zu langer oder gro√üer Penis schreckt viele Frauen eher ab. Die allermeisten Frauen bevorzugen durchschnittliche oder leicht √ľberdurchschnittliche Penisl√§ngen im Bereich von 15–17 Zentimetern – und eben nicht die 25-Zentimeter-Riesenschlangen. Das hat auch einen rasch einleuchtenden Grund: Die Vagina ist zwar dehnbar, aber nur 11–15 cm lang. Wenn ein gro√üer Penis nahezu vollst√§ndig eindringt, kann es vor allem am Muttermund unangenehm bis schmerzhaft sein, vor allem wenn der Partner zu grob zu Werke geht.

Daher die Faustregel: 5–6 cm f√ľr "drinnen", 5–6 cm f√ľr "drau√üen" und 5–6 cm f√ľr das "hin und her" sind keine schlechte Kombination. Es h√§ngt entscheidend von der Wahl der Stellung ab, wie tief man eindringt. Mindestens genauso wichtig f√ľr die Erregung, wenn nicht sogar wichtiger, ist der Penisumfang. Die Erregung steigt durch die Dehnung und das Gegenhalten der Vaginalmuskulatur, sodass der Fortsatz der Klitoris bauchseitig stimuliert wird. Bereits eine Stimulation mit einem Zeigefinger kann ausreichen, um eine Frau zum Orgasmus zu bringen – und dieses Mindestma√ü erreicht so ziemlich jeder Mann mit seinem Penis.

Die Penisgröße richtig messen

Es gibt zwei Arten von Penisse: Fleisch- und Blutpenisse. Der Fleischpenis ist im schlaffen Zustand schon recht groß, wird dann aber kaum größer, wenn er erigiert. Der Blutpenis ist im schlaffen Zustand vergleichsweise klein, kann aber bei der Erektion sehr viel größer werden. Deshalb sollte die Penislänge im erigierten Zustand gemessen werden.

Der erigierten Penis kann mit Ma√üband oder Lineal gemessen werden. Daf√ľr sollte die Messlatte direkt am Bauch beim Penisschaft angesetzt werden. Man sollte darauf achten, dass die Messung auch wirklich bei 0 beginnt. Dann kann die L√§nge bis zur Spitze der Eichel gemessen werden.

Der Umfang des Penis kann √ľbrigens mit einem Ma√üband gemessen werden. Hier sollte man allerdings die dickste Stelle finden und dort den Umfang abmessen.

Wie der Penis größer wird oder wirkt

Bereits eine Rasur kann helfen: Die einzige, gro√üe Eiche sieht alleinstehend gr√∂√üer aus, wenn sie nicht vom restlichen Urwald umgeben ist. Ist der Bauch √ľber dem Penis etwas zu wohlgen√§hrt, kann das den Penis √ľbrigens auch optisch verkleinern. Wer also abnimmt und etwas trainiert, kann optisch bereits einiges gutmachen. Ein paar Zentimeter dazu schummeln kann man √ľbrigens auch Unterwasser. Da wirkt das beste St√ľck n√§mlich gleich viel gr√∂√üer.

Eine gezielte Massage, das sogenannte "Jelqing" soll den Penis √ľbrigens wachsen lassen. Dabei wird der Penis wie beim Melken geknetet und in die L√§nge gezogen. Wer jeden Tag flei√üig f√ľr 30 Minuten knetet, der kann sich wahrscheinlich √ľber ein paar Zentimeter mehr freuen.

Folgende Faktoren lassen den Penis √ľbrigens kurzzeitig schrumpfen:

  • K√§lte (Wetter, Wasser)
  • Krankheit
  • Ersch√∂pfung
  • Aufregung

Zudem soll Rauchen den Penis langfristig verk√ľrzen, da das Nikotin die Blutgef√§√üe sch√§digt. Im Alter wird der Penis au√üerdem unausweichlich kleiner, da das gute St√ľck an Elastizit√§t verliert.

Penisvergrößerung РNein, Danke!

Man(n) sollte (und muss) sich daher mit seinen körperlichen Gegebenheiten abfinden. Mechanische Streckungen, Penispumpen oder Operationen lösen nämlich das eigentliche Problem nicht Рoft ist es ein zu geringes Selbstvertrauen und die mangelnde Akzeptanz der eigenen "Makel". Der Penis wird durch derartige Maßnahmen ohnehin nur im schlaffen Zustand optisch ein wenig länger Рwas aber beim eigentlichen Sex bedeutungslos ist.

Einer verständnisvollen Partnerin ist die Penisgröße egal. Auch ein kleines Haar in der Nase kitzelt. Männer: Steht zu eurem Penis, er ist ein Teil von uns Рvöllig egal, wie groß!

Hier werden Drehpartner gesucht: