Tipps um den Orgasmus hinauszuzögern

Es gibt eine Menge Tipps und Tricks, um den Orgasmus heraus zu zögern. RegelmĂ€ĂŸig wird hier empfohlen, an etwas Unerotisches und Unschönes zu denken. Das mag helfen, nicht zu kommen, kann aber auch die Freude am Sex kaputtmachen und dazu fĂŒhren, dass Du deine Erektion verlierst. Das ist natĂŒrlich auch nicht schön.

Wir haben deshalb fĂŒr Dich fĂŒnf praktische Tipps zusammengetragen, die Dir helfen sollen, möglichst lange durchzuhalten und trotzdem den Sex zu genießen.

1. Entspann dich

Genieße den Sex!

Das klingt erstmal doof, aber akzeptiere, dass Du eben kommst, wenn Du kommst. Zu viel Stress und Druck können Dich im Bett stark belasten. Entweder hast Du dann insgesamt Probleme, den Sex zu genießen oder aber Du machst eine eigentlich sehr schöne Sache zu etwas sehr Unangenehmen. Zu frĂŒh zu kommen, kann schließlich von Deiner Partnerin auch als Kompliment angesehen werden. Und das andere Extrem, nĂ€mlich gar nicht zu kommen, kann durchaus problematischer sein. NatĂŒrlich möchte man als Mann aber natĂŒrlich lange durchhalten. DafĂŒr gibt es einige sinnvolle Übungen.

Schneller Orgasmus biologisch bedingt

Mach Dir aber bewusst, dass etwa eine Studie der urologischen FakultÀt an der UniversitÀt Köln ergeben hat, dass MÀnner zwischen 25 und 40 Jahren im Durchschnitt zwei Minuten und 23 Sekunden brauchen, um zu kommen. Das bedeutet nicht, dass sie dann beim Sex auch tatsÀchlich so schnell kommen. Sie haben gelernt, ihren Orgasmus hinauszuzögern, denn die meisten Frauen brauchen deutlich lÀnger. Du bist mit deinem Problem aber definitiv nicht alleine und es ist nichts Absurdes, sondern tatsÀchlich biologisch bedingt.

2. Übung macht den Meister

Übung durch Masturbation

Bei der Selbstbefriedigung trainieren sich MĂ€nner oft den schnellsten Weg zum Orgasmus an. Das ist zwar auch schön, fĂŒr die Befriedigung der Partnerin aber durchaus hinderlich. Du weißt, wie Du dich selbst am intensivsten erregen und befriedigen kannst. Probiere doch auch mal aus, wie Du es alleine am lĂ€ngsten durchhalten kannst. VerĂ€ndere etwa den Druck, den Du auf deinen Penis ausĂŒbst oder die Geschwindigkeit, mit der Du Dich anfasst. Mit weniger Druck und weniger Geschwindigkeit, wirst Du lĂ€nger brauchen, um zum Höhepunkt zu kommen.

Die Lust besser kennenlernen

Das kann Dich auch fĂŒr das Liebesspiel mit deiner Partnerin trainieren. Vor allem machst du dir dadurch bewusster, wie sich verĂ€nderte Geschwindigkeiten auf deine Erregung auswirken. Die Geschwindigkeit ist etwas, was der Mann in den meisten Positionen beim Sex sehr gut kontrollieren kann. Wenn Du das verinnerlicht hast, kannst Du auch durchaus mehrmals kurz vorm Höhepunkt stehen, die Geschwindigkeit Ă€ndern und dann doch noch durchhalten. Am besten du ĂŒbst das einfach - auch die Übung macht ja schon Spaß.

3. Wechsel die Stellungen

Kurze Pause durch Stellungswechsel

Kurz vor dem Orgasmus aufzuhören, kann irritierend wirken. Du möchtest nicht, dass Deine Partnerin sich komisch fĂŒhlt, weil Du plötzlich aufhörst mit ihr zu schlafen, nur weil Du Angst hast, zu schnell zu kommen. Aber wenn Du diese kurzen Pausen mit Stellungswechseln verbindest, dann habt Ihr beide sehr viel mehr Spaß.

Die Partnerin schneller zum Orgasmus bringen

Versuche herauszufinden, welche Stellungen Dich mehr und welche Dich weniger erregen. Vielleicht gibt es ja auch eine Stellung, die Deine Partnerin ganz besonders erregt, Dich aber lÀnger durchhalten lÀsst? Probiere das aus!

4. Atmung ist wichtig

Stark unterschÀtzt wird beim Sex tatsÀchlich auch das richtige Atmen. WÀhrend es beim Sport eine SelbstverstÀndlichkeit ist, auf die Atmung zu achten, werden beim Sex nicht sonderlich viele Gedanken daran verschwendet.

Wenn Du aber tief, regelmĂ€ĂŸig und ruhig atmest, entspannt sich dein Körper. Das hilft Dir, lĂ€nger durch zu halten. Entspanne etwa auch Deine Oberschenkel und Deinen Po. Auch das nimmt Druck weg.

5. Es geht nicht nur um Sex

Vorspiel nicht vergessen

Wie lange Ihr miteinander schlaft und wie schön Euer Liebesspiel ist, hĂ€ngt nicht nur damit zusammen, wie lange Du in ihr bist, ohne zu kommen. Es ist eher das Gegenteil: FĂŒr Frauen ist das Vorspiel in der Regel fast wichtiger als der Sex. Verwöhne sie vorher ausgiebig und lange. So genießt sie bereits vorher euer Zusammensein viel intensiver und kommt dann auch beim Sex schneller.

Sie zwischendurch verwöhnen

Auch den Sex kannst Du durchaus unterbrechen, um sie mit Deinen Fingern oder deiner Zunge zu verwöhnen! Findet heraus, was sie besonders erregt und setzt das um. Eine offene Unterhaltung darĂŒber, auch wenn sie manchmal schwer zu beginnen ist, hilft hier Wunder und sorgt dafĂŒr, dass Ihr Euch beide deutlich besser kennenlernt.

Schnell kommen - kann auch positiv sein!

Generell ist es auch eine Gabe, schnell kommen zu können. Das ermöglicht euch etwa, aufregende Quickies zu haben. Das ist nicht fĂŒr jeden Mann möglich. Und fĂŒr die Zeit zu Hause im Bett gibt es schließlich fast unendlich viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben! Was zĂ€hlt, ist, dass Ihr es genießt! Der Orgasmus zur richtigen Zeit ist dann vielleicht noch das "SahnehĂ€ubchen".

Es ist ja auch gar nicht gesagt, dass es ĂŒberhaupt immer mit dem Orgasmus klappt. Rund 40 % der Paare kommen nur unregelmĂ€ĂŸig zum Orgasmus.

Hier werden Drehpartner gesucht: