Als Pornodarsteller seinen Lebensunterhalt bestreiten - Sinnvoll oder nicht?

Es gibt so einige Berufe die verp√∂nt sind und eine Menge Geld einbringen k√∂nnen. Dazu geh√∂rt auch der des Pornodarstellers. Wenn man sich etwas n√§her dar√ľber informieren m√∂chte wird man meist nur von Halbwissen erschlagen und findet keine wirklich grifffesten Anhaltspunkte. Wir m√∂chten gleich vorwegnehmen dass der Weg zum Pornostar hart und steinig ist. Nur die wenigsten Pornodarsteller schaffen diesen Sprung. Zudem sollte man nat√ľrlich bedenken, dass sobald man erst einmal den ein oder anderen schmutzigen Film gedreht hat der Ausstieg sich alles andere als einfach gestaltet. Schon allein daher, da man sich an das viele Geld gew√∂hnt und der Ruf der eigenen Person vorbelastet ist.

Schritt f√ľr Schritt Anleitung:

  • Mit Pornoproduzenten Kontakt aufnehmen
  • Termin f√ľr ein Casting vereinbaren
  • Im Casting seine F√§higkeiten unter Beweis stellen
  • Sich als Pornodarsteller qualifizieren
  • Auftr√§ge erhalten und Pornos drehen
  • Nach jedem Dreh seine Verg√ľtung erhalten (Bargeld)
  • Einen Teil seiner Einnahmen zur√ľcklegen
  • Seine Branchenerfahrung nutzen und eigenes Label gr√ľnden
  • Bekanntheit steigern und mit Eigenproduktionen noch mehr Geld verdienen
  • Den Sprung zum Pornostar schaffen und ein luxuri√∂ses Leben f√ľhren

Was ein Pornodarsteller verdienen kann

Wen es in die Pornoindustrie zieht dem geht es vornehmlich um den Verdienst. Selbst als Amateur verdient man nämlich gar nicht so schlecht.

Hier gibt es pro Film im Schnitt 100 bis 200 Euro. Mit zunehmender Erfahrung k√∂nnen daraus jedoch ganz schnell 300 bis 400 Euro werden. Sobald man sich einen Namen gemacht hat und bereits eine gewisse Fangemeinde zu verzeichnen hat, springen pro Dreh auch mal 500 bis 1000 Euro raus. Als richtiger Pornostar sind es dann auch mal mehrere tausend Euro. Des Weiteren sind Zuschl√§ge m√∂glich z. B.  f√ľr Extrem- und Fetischsex. Da ein Dreh in der Regel nicht mehr als 1-2 Tage braucht, sind die Verdienstm√∂glichkeiten nat√ľrlich recht ordentlich.

Diese Summen gelten allerdings nur f√ľr Frauen. Die Situation f√ľr m√§nnliche Pornodarsteller ist wesentlich schlechter. Oftmals gibt es gar keine Verg√ľtung oder es muss sogar noch etwas draufbezahlt werden. Nur die wenigsten m√§nnlichen Pornodarsteller verdienen wirklich gut. Das sind dann meist die alteingesessenen Stars, die langj√§hrige Erfahrungen haben und in der Regel auch sehr gut best√ľckt sind. St√∂ren scheint das allerdings nur die Wenigstens. Hier steht nicht selten der Spa√ü mit den Pornodarstellerinnen im Vordergrund.

Karrieremöglichkeiten als Pornodarsteller

Die Karrierechancen in der Pornoindustrie sind gar nicht so √ľbel. Daf√ľr muss man nicht mal unbedingt ein Pornostar werden. Wer hinreichend Erfahrung gesammelt und etwas Geld angespart hat kann die Gr√ľndung eines eigenen Pornolabels in Betracht ziehen. Das steigert nicht nur die eigene Bekanntheit und somit auch den Verdienst, sondern bietet eine noch lukrativere Einnahmequelle – das Drehen von eigenen Pornofilmen. Diese kann man beispielsweise auf Pornoseiten ver√∂ffentlichen. Da es sich hierbei ja um Eigenproduktionen des Labels handelt muss man sich nicht unn√∂tigerweise mit dem Urheberrecht herumschlagen. Was eine gut laufende Pornoseite abwerfen kann k√∂nnen Sie sich vermutlich selber denken.

Risiken und Nachteile einer Tätigkeit als Pornodarsteller

Tatsächlich ziehen wesentlich mehr Menschen einen Job in der

Pornoindustrie in Erw√§gung als es sich die meisten vorstellen k√∂nnten. In vielen F√§llen fehlt jedoch das letzte St√ľck √úberwindung. Das h√§ngt vor allem damit zusammen dass die Branche weitgehend verp√∂nt ist und man f√ľrchtet dass Familie und Freunde von der Nebent√§tigkeit Wind bekommen. Dieses Risiko m√∂chten nur die wenigsten eingehen. Des Weiteren besteht als Pornodarsteller nat√ľrlich ein erh√∂htes Risiko sich mit sexuell √ľbertragbaren Krankheiten wie beispielsweise HIV anzustecken. Allerdings ist dies haupts√§chlich ein Problem von unseri√∂sen Produktionsfirmen. Professionelle und seri√∂se Anbieter legen n√§mlich viel Wert auf Hygiene und Gesundheit. Das beinhaltet auch regelm√§√üige Tests. Gelegentlich sind sogar √Ąrzte am Set anwesend. Dennoch ist man als Pornodarsteller sexuell sehr aktiv, weswegen man ein gewisses Restrisiko niemals ganz ausschlie√üen sollte.

Wie bereits erw√§hnt liegt das Problem aber vor allem bei unseri√∂sen Anbietern. Diese schwarzen Schafe der Pornoindustrie werfen ein schlechtes Licht auf die gesamte Branche. So kommt es beispielsweise des √Ėfteren vor dass Pornodarsteller erst gar nicht verg√ľtet werden. In der Branche erh√§lt man seine Verg√ľtung in der Regel direkt nach dem Set (in Bargeld). Sollte eine Bankverbindung verlangt oder ein Scheck ausgestellt werden handelt es sich in den meisten F√§llen um Betr√ľger. Unseri√∂se Firmen machen leider auch Schlagzeilen dadurch dass sie ihre Darsteller ausbeuten und sehr schlecht behandeln. M√∂gliche Misshandlungen sind beispielsweise Drohungen, besonders gewaltvoller Sex, falsche Versprechungen, ein respektloser Umgang und ein Erschweren des Ausstiegs. In Deutschland gibt es einige seri√∂se Pornoproduzenten die ihren Darstellern gute Konditionen bieten. Ein Indiz um diese von Betr√ľgern zu unterscheiden sind beispielsweise realistische Gehaltsversprechungen. Sollten einem Laien pro Pornodreh mehrere tausend Euro versprochen werden handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein seri√∂ses Angebot.

Der Einstieg in die Pornoindustrie

Wer es sich gut √ľberlegt hat und sicher ist dass er als Pornodarsteller t√§tig werden m√∂chte, muss nat√ľrlich erst einmal den Einstieg in die Branche finden. Beide Seiten erm√∂glichen eine Kontaktaufnahme via Onlineformular. Allerdings werden Frauen stark bevorzugt, was jedoch √ľblich ist. Nach der Kontaktaufnahme kommt es in der Regel zum Casting. Hier stellt man sein K√∂nnen unter Beweis. Sollte die eigene Arbeit auf Anklang sto√üen kann man mit einer langfristigen Kooperation rechnen. In diesem Fall erh√§lt man regelm√§√üig Auftr√§ge. Zu den hierf√ľr festgesetzten Terminen gilt es p√ľnktlich zu erscheinen. Professionalit√§t und Zuverl√§ssigkeit sind n√§mlich eine Grundvoraussetzung.

‚ÄěPornodarsteller werden, wie geht das eigentlich?“ hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt. Wir schildern euch kurz, welche Voraussetzungen “Mann” mitbringen muss um Pornodarsteller werden zu k√∂nnen.

Im Allgemeinen kann man sagen dass Pornodarsteller eine Menge Kriterien erf√ľllen m√ľssen.

Wir haben euch eine Liste mit den wichtigsten Punkten erstellt um Pornodarsteller werden zu können:

1. Dein K√∂rperbau spielt nur gering eine Rolle. Viele Pornodarsteller haben keine Muskeln wie Arnold Schwarzenegger oder einen SixPack wie die Jungs bei den Chippendales. Wichtig ist dass du dich in deinem K√∂rper wohl f√ľhlst

2. Dein Aussehen ist nur von geringer Bedeutung. Bei vielen Drehs

werden Pornodarsteller gesucht welche aus der POV Perspektive filmen. Oft wird das Gesicht des männlichen Darstellers gar nicht gezeigt

3. Die Produzenten legen großen Wert auf Manieren. Behandle die Frauen mit Respekt, schließlich sind sie auch deine Drehpartnerinnen. Oft sind wir mehrere Leute am Set und können keine Machos gebrauchen.

4. Zuverl√§ssigkeit ist ein Muss. Wenn wir Termine mit dir vereinbaren oder Drehs organisieren dann verlassen wir uns auch auf dich. Bei Unp√ľnktlichkeit oder Nicht-Erscheinung bist du direkt raus.

5. Sauberkeit und eine saubere Hygiene sollten stets eingehalten werden.

6. Als neuer Pornodarsteller versuche es locker anzugehen. Nervosität ist normal und wird von Zeit zu Zeit besser.

7. Die meisten Produktionsfirmen zahlen den m√§nnlichen Pornodarstellern wenig bis gar nichts. Da wir auf Qualit√§t Wert legen und Qualit√§t nun mal kostet bekommt ihr bei uns ein √ľberdurchschnittliches hohes Honorar bezahlt.

8. Wir arbeiten nur mit Verträgen, auch wenn es nur eine Produktion mit einer einzelnen Szene seien sollte. Damit sichern wir dich und uns ab.

9. Nachdem du alle Punkte durchgegangen bist, bist du dir sicher dass du Pornodarsteller werden möchtest?

Hoffentlich haben wir dich nicht abgeschreckt. Jedoch solltest du dir wirklich im Klaren sein dass es kein einfacher Job ist. Erf√ľllst du alle Punkte, kannst du Pornodarsteller werden.


Offizieller Partner f√ľr Amateurpornodarstellerinnen und Camgirls von